Rossis Motorradblog


Hallo liebe Leute!

Herzlich willkommen beim Motorrad Blogbuch. Hier könnt Ihr etwas über die Motorrad Abenteuer, Ausflüge und Geschichten von uns, das sind Uta und Rossi lesen.
Weiterhin gibt es viele Infos über unsere Motorräder, die CRF250L von Honda, Buchtipps und Infos rund um das Motorrad Hobby.

Wir freuen uns, wenn s Euch gefällt!

Viele Grüße, Uta & Rossi


Die aktuellen Blogs:


Hamburger Motorrad Tage 2017

Moppeds, Moppeds, Moppeds...

HMT - DFie Hamburger Motorrad Tage

Am Freitag waren wir auf den Hamburger Motorrad Tagen. Warum ich den Freitag  extra erwähne? Wir hatten gedacht, dass die Messe kurz nach der Eröffnung noch ziemlich leer sein würde, doch weit gefehlt: Das Interesse für Motorräder scheint zu wachsen, so zumindest unser erster Eindruck.

 

So bummelten wir mit unseren Presseausweisen los und stöberten gespannt durch die Hallen. Relativ schnell gelangten wir zum Stand von Honda. Für uns natürlich wichtig, weil wir die neue CRF250L begutacheten wollten.

Die „normale“ CRF war nicht vorhanden, dafür das nigelnagelneue CRF250L Rally Modell. Also was kann ich darüber sagen? Auch in natura sieht die Kiste schön aus, ist für mein Empfinden optisch wirklich gut gelungen. Beim Probesitzen viel mir eins jedoch auf-sämtliche Pressefotos für dieses Mopped müssen mit 1,50 großen Models gemacht worden sein. Die CRF ist und bleibt eben eine kleine Maschine, ob mit Rally Look oder ohne. Also ich, mit meinen 1,83 m, bin eigentlich schon etwas zu groß. Allerdings nur optisch, für Aussenstehende. Ich selber fühle mich ja sehr wohl auf der CRF und benötige eigentlich nur eine weitere Lenkererhöhung. Was wir noch feststellten ist, dass die hintere Feder wahnsinng weich war! Vielleicht nur bei diesem Vorführer, aber im Vergleich zu unseren CRF`s würde ich so nicht gerne ins Gelände gehen. Einen Honda Mtarbeiter konnten wir nicht ansprechen, da es einfach schon richtig voll war und alle im Gespräch (mit potenziellen Africa Twin Käufern).

mehr lesen 0 Kommentare

Tschüss motorrad-blogbuch.de

Der Wechsel von .de zu .com

Moin Moin!

So, nach und nach werden jetzt unsere älteren Motorrad Erlebnisse vom motorrad-blogbuch.de auf diese Seite verschoben. Das ist irgendwo schade, denn das erste Blogbuch war ziemlich individuell gestaltet und zurecht gefummelt.
Einen Blog jedoch auf 2 Domains zu führen ist echter Quatsch. Langfristig zeigte sich auch, dass das einpflegen neuer Blogs sehr aufwendig ist und das Ding leider nicht responsive funktioniert. Da wir ca. 30% Smartphone und Tablet Leser haben, mussten wir alles kompett umstellen. Die Ladezeiten haben sich verbessert und alles in allem hat das Blogbuch seinen eigenen Charakter behalten.

Demnächst ist alles unter einer Domain zu erreichen und das ist gut so.

Wir hoffen, dass die komplette Umstellung bis März gelingt.
Dann könnt ihr natürlich trotzdem.de eingeben um diese Seite zu erreichen.

Als erstes haben wir unsere Ausflug in die Tschechische Republik, damals noch mit unseren Yamaha XJ600S auf diese Seite verschoben. Lest hier:

Tschechien

Prag

Harz & Kyffhäuser

mehr lesen 2 Kommentare

Der "Liebster Award"

Klasse, endlich auch mal gewonnen! ;-)

Nicki und Moe vom moppedhiker.de (http://www.moppedhiker.de) haben uns für den Liebster Award nominiert. Danke. Ganz gut eigentlich, wenngleich man keinen Pokal oder ähnliches bekommt.

Es geht um die Vernetzung von Blogs, aber auch darum, dass ihr als Leser neuen Lesestoff entdeckt.  Finde ich gut.
Durch 11 Fragen könnt Ihr die Leute, die hinter den Blogs stehen ein wenig kennen lernen.


Halten wir uns nicht lange auf und seht selbst, was die Beiden uns für Fragen gestellt haben:

CRF250l in Schleswig Hoslstein
mehr lesen 0 Kommentare

Frankreich 2 - Embrun

Alpes de Haute Provence

Frankreich Savoyen und Dauphine mitg der Honda CRF250L

Der Col du Galibier

Oh nein, Oh nein...jetzt hätte ich doch fast den zweiten Teil unseres Urlaubsberichtes Frankreich/Savoyen vergessen. Puh, gerade noch dran gedacht. Im ersen Teil der Reise erklommen wir mit unseren Moppeds die Berge rund um Annecy, jetzt ging es weiter südlich Richtung Embrun.

 

Bei herrlichem Wetter verstauten wir die CRF`s im Bulli und machten uns mit etwas Wehmut auf in Richtung Süden. Das ist schon ein Luxus, wenn man einige Teile der Reise mit dem Auto machen kann. Es ist zwar ein anderes Reisen, als wir es bisher gewohnt waren, hat jedoch auch seine Vorteile. U. Schi hatte ja wie immer die Route ausgeklügelt und erzählte mir, ganz beiläufig, dass wir noch den einen oder anderen Berg zu passieren hätten . Auf meine Frage, ob Sie denn wüßte, um welche Berge es sich handelt meinte sie: „ ...irgend etwas mit Galibier, oder so!?“.

Waaaaaaas?

 

Der Gallibier ist einer der Top Berge der Tour de France. Ein Riesenzinken. Mit 2642 Metern der fünfthöchste asphaltierte Strassenpaß der Alpen. Schluck, und das mit unserem alten, voll beladenen, 86 PS Bulli. Schlotter.

mehr lesen 3 Kommentare

#TopFlop16

Meine Mopped Highlights 2016

Oh neee, jetzt will der #griesgram999 auch noch wissen was meine #TopFlops2016 mit dem Mopped waren.

Eigentlich gibt es ja rund um das Mopped fahren nur "Tops", es sein denn man fällt hin und tut sich weh. Das zweite ist mir zum Glück nicht passiert, wenngleich ich attestieren muß, dass eine Dualsportmaschine wie die CRF250L doch eher mal im Sand liegt, wenn sie wie vorgesehen, eben auch abseits der Straßen benutzt wird.

 

Das ist natürlich mein größtes Highlight: Die erste richtige Saison mit der CRF. Hier hat sich für Uta & mich das Motorradfahren neu definiert. Anstatt immer über irgendwelche langweiligen Landstrassen zu eieren, haben wir diverse schöne Feldwege und (erlaubte) Waldpassagen in Norddeutschland entdeckt. Ein bisschen Abenteuer, Sport und Erholung. Eine leichte, pflegeleichte Maschine, die bis jetzt nie geschwächelt hat, wenig Benzin verbraucht und toll zu fahren ist. Wenig PS und eine niedrige Endgeschwindigkeit stören uns nicht – war eh nie unser Ding über die Bundesstrasse zu ballern.

 

CRF250l in Schleswig Hoslstein

Tops!

mehr lesen 4 Kommentare

Wartungsbuch - Honda CRF250L

Inspektionen & Reparaturen

Was liegt an?

Das ist natürlich nicht neu, aber vielleicht sinnvoll. Der Weg eines neuen Motorrads lässt sich gut verfolgen und so möchte ich hier alle Infos über Inspektionen und Reparaturen an meiner CRF sammeln.

mehr lesen 0 Kommentare

Uelzen im September

Ein Wochenende in der Heide

Hundertwasser Bahnhof in uelzen

Ah ja, ich wollte noch kurz von unserem Ausflug nach Uelzen berichten...

 

Es war noch ein richtig schönes Septemberwochenende angegkündigt und ich vermutete, dass dies wohl das letzte für 2016 sei (war es dann ja glücklicherweise nicht....).

Uelzen wurde ja schon von diversen Enduristen als kleines Paradies angepriesen und liegt nur ca. 90Km von uns entfernt. Ausserdem gibt es dort den Uhlenköper Ring, den wir uns mal ansehen wollten.

 

Eine Recherche ergab, dass alle Hotels, Pensionen und Privatunterkünfte für unseren Geschmack zu teuer waren. Glücklicherweise stolperte ich über den örtlichen Campingplatz, der Übernachtungen in Schlaftonnen anbietet. Das klang gut. Lustigerweise heisst der Platz auch noch Uhlenköper Camp, was ja die Vermutung nahe legt, dass sich in direkter Nachbarschaft der Uhlenköper Ring befindet. Dies vorweg: weit gefehlt!
Um zum Ring zu gelangen muss man noch mal locker 20Km fahren...

Den Campingplatz findet ihr hier: http://uhlenkoeper-camp.de/

Schlaftonne auf dem Camping in Uelzen

Unspektakulär cruisten wir über Landstrassen nach Uelzen. Erste Überraschung: im Umkreis von 20Km heißt alles Uelzen, es scheint 789 Ortsteile zu geben. Egal, navigationsgesteuert gelangten wir schnell zum Camp.

Ein tolles Teil, mit Naturfreibad, fairen Preisen, viel öko und gemütlichen Schlaftonnen. Das sieht man glaube ich auf dem Foto ganz gut!?

 

 

mehr lesen 2 Kommentare